Wir für Giengen

Unsere Vertreter im Überblick

Stellungnahme zum Haushaltsplan 2017

Donnerstag, 2. März 2017, 12:11 Uhr

Stellungnahme zum Haushaltsplan 2017 gehalten am 17.01.17 (es gilt das gesprochene Wort).  I. Allgemeine VorbemerkungenSeit mehreren Jahren geht es in Deutschland, wirtschaftlich gesehen, stetig bergauf.Wir haben eine stabile Arbeitsmarkt- und Wirtschaftslage mit einem noch niedagewesenen Steueraufkommen in Bund, Land und Kommunen. Von dieseranhaltenden Entwicklung profitieren die öffentlichen Haushalte ebenso wie vielePrivathaushalte.Uns geht es gut. Aber – sind wir zufrieden damit?Anerkennen oder wertschätzen wir das Erreichte, unseren Wohlstand, unsere aufFriedfertigkeit, Toleranz und auf demokratische Grundwerte ausgerichteteGesellschaft?Manchmal sind Zweifel angesagt.
» weiterlesen

Giengener Amtsblatt weiterhin kostenlos an alle Haushalte

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:11 Uhr

Geschafft ! Die Giengener Stadtnachrichten gibt es auch in Zukunft kostenlos an alle Haushalte.Seit Anfang des Jahres dürfen öffentliche Bekanntmachungen von Ortsrecht  (Veröffentlichungen von Satzungen) und Informationen über Gemeinderats- und Ausschusssitzungen im Internet verkündet werden. Alle Parteien waren sich einig, dass aber auf die Stadtnachrichten nicht verzichtet werden sollte. 
» weiterlesen

Stellungnahme zum Haushaltsplan 2016

Donnerstag, 19. November 2015, 18:30 Uhr

Der Haushaltsplan 2016 mit der mittelfristigen Finanzplanung bis zum Jahr 2019 bekräftigt unsere „Beharrlichkeit“, die gesetzten Ziele zu erreichen. Herr Oberbürgermeister, unsere Fraktion geht gemeinsam mit Ihnen den eingeschlagenen Weg weiterhin mit. Auch wenn wir an der einen oder anderen Stellschraube drehen werden. Wir haben auch in den schwierigen Zeiten als „Haushaltssicherungsgemeinde“ gute Fortschritte gemacht, wie z.B. in der Kinderbetreuung und im Bildungsbereich, im Strassenbau und in der Stadtentwicklung. Leider wird dies in der Öffentlichkeit nicht gebührend wahrgenommen, weil sich das ständig wiederholte Vokabular von „Totsparen“ und ähnlichem sich mehr im Bewusstsein festgesetzt hat, als die Wahrnehmung der sichtbaren Fortschritte, gerade unter diesen erschwerten Bedingungen. Herr Oberbürgermeister Elser, Sie haben Recht, wir sind aus dieser Krise gestärkt hervor gegangen und haben uns jene Handlungsspielräume geschaffen, die es nun in verantwortungsvoller Weise zu nutzen gilt. 
» weiterlesen